Die WollSchnegge

ravelry.jpg

(Name: Wollschnegge)

Blogdog Neela

 

Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Mein DaWanda Shop:


Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Stricken / knitting

Einiges wurde fertig...

... seit dem letzten Eintrag. Hier nur schnell ein Kurzüberblick:


Ein Tuch für die Spendengruppe - aus  Wollmeise Pure "Graue Eminenz", Nd.-St. 3mm, nach dieser Anleitung :





Der Um-die-Ecke-Pulli aus Wollmeise Lace in Petit Poison und 82PB, Nd.-St. 2,5mm, nach dieser Anleitung :





Zwei weitere Tücher für die Spendengruppe:






und noch weitere Socken... ;-)







Michaela 29.12.2015, 09.28 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Eckig im Kreis gestrickt



So könnte man die Konstruktion dieses Pullis beschreiben. Zuerst werden die beiden einfarbigen Teile vorne und hinten gestrickt - sie hängen dabei von Anfang an am Halsausschnitt zusammen - dann nimmt man rundherum Maschen auf und strickt glatt rechts in Runden. Durch entsprechende Zu- und Abnahmen entsteht der Körper des Pullovers, die Schultern und der Beginn der Ärmel. Mag ich ja, sowas! Pfiffige Konstruktion. Ich verstricke Wollmeise Lace - das dauert zwar, aber mein Aluminiumpulli hat mir gezeigt, dass das das perfekte Garn für Pullis für mich ist um sie im Haus zu tragen. Da sind noch einige Pullis in Planung.

Michaela 20.10.2015, 09.03 | (0/0) Kommentare | PL

Sockenabo und Zing-Nadeln Test



Ein Blick in meine Sockenschublade offenbarte es: ich stricke jedes Jahr zig Socken, aber nie welche für mich. Jetzt musste es aber wirklich mal sein, es wurde aussortiert. Da ich ohnehin meine neuen Zing-Alunadeln von Knitpro mal etwas ausführlicher testen wollte habe ich gespannt auf das Opal-Abo gewartet. Das kam und begeisterte:



Also schnell 3 Knäuel ausgesucht (ich finde alle wirklich schön) und 3 Paare für mich gestrickt.

Fazit Zing-Alunadeln: ich bin begeistert! Das Strickgefühl ist nach anfänglicher Gewöhnungsphase unheimlich gut! Sie sind extrem leicht, gleiten gut, sind genau richtig spitz und liegen prima in der Hand. Kein Verbiegen oder Abblättern der Färbung bis jetzt - und das Maschenbild ist deutlich gleichmässiger als mit allen Sockennadeln, die ich bisher hatte. Definitiv mein neues Lieblingsnadelspiel! 

Michaela 28.09.2015, 10.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Zing



Das sind die neuen Alunadeln von Knitpro. Natürlich muss ich die ausprobieren. Ich bin was Nadeln angeht ja sehr experimentierfreudig. Ich hab so ziemlich alle durch! Bei den Rundstricknadeln mag ich zur Zeit am liebsten Hiya Hiya und vor allem ChiaGoo. Nach einer langen Reise durch alle Materialien (Metall, Bambus, Rosenholz, Ebenholz, Birkenholz, Carbon) bin ich wieder bei leichtem Metall angekommen! Gefällt mir am besten! Dieses neue Nadelspiel "Zing" strickt sich sehr gut! Am Anfang ist das leicht "stumpfe" Strickgefühl etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann ist es angenehm. Die Nadeln rutschen nicht aus dem Gestrick (ich stricke sehr locker), aber die Maschen gleiten trotzdem gut. Die Spitzen sind schön spitz, es gibt keinen ruckeligen Übergang und die Nadeln sind sehr leicht. Praktisch und schön finde ich auch die bunten Farben - jede Stärke hat eine andere. Bis jetzt also: Daumen hoch! Jetzt mal abwarten ob sie verbiegen und vor allem ob die Färbung unverändert bleibt.

Michaela 10.09.2015, 10.02 | (0/0) Kommentare | PL

Ende der Sommerpause! Es wird wieder gestrickt!



Hinter mir liegt ein wunderbarer Urlaub in Norwegen. Alles war einfach perfekt! Erst eine Woche an einem einsamen Fjord - das Haus lag direkt am Wasser, keine Nachbarn, keine Touristen - nichts, nur Ruhe! Es war traumhaft! Die zweite Woche dann noch mit Rundfahrten, Bergwanderungen und zuletzt Kultur in Oslo verbracht - es war einer der schönsten Urlaube meines Lebens! Dort will ich auf jeden Fall wieder hin - ich habe ein neues Lieblingsland! Keine Angst, ich nerve jetzt nicht mit weiteren Urlaubsbildern - zurück zum Thema: Stricken!

Ich schulde Euch noch die Einzelheiten über den vor dem Urlaub fertig gewordenen (und dort viel getragenen) Pullover:




Es ist die gleiche Konstruktion wie die Crazy-Stripes Jacke - nur eben als Pulli. Gestrickt habe ich ihn ebenfalls aus Wollmeise Blend (mein Lieblingsgarn - ich bleibe dabei) in den Farben Gloire de Dijon, AG (Silber) und Schwarz - Nd.-Str. 2,5mm - die geniale und unheimlich gut geschriebene Anleitung gibt es hier: Crazy Strips Tee by Atelier Alfa 

Nach dem Urlaub habe ich endlich mal mein lange liegengebliebenes Swing-Projekt fertig gestellt:






Es handelt sich dabei um ein Übungsstück. Angefangen habe ich nach der Anleitung Doppelte Josephine - irgendwann habe ich aber einfach wahllos alles reingebracht und ausprobiert was ich an Strophenformen so gelernt habe. Heraus kam: "geordnetes Chaos" ;-)
Gestrickt ist es aus ca. 250g Drops Delight in 6 verschiedenen Farbstellungen mit Nd.-St. 2,5mm. 


Im Moment stricke ich an einem weiteren Oberteil! Mir hat die Konstruktion des Pullovers "Berlin-Mitte" so gut gefallen - den mußte ich ausprobieren! Das sollte eigentlich das Urlaubsgestrick werden, aber wie immer habe ich dort dann so gut wie gar nicht gestrickt. Ich verstricke Wollmeise Lace in der Farbe Aluminium - mein erstes Oberteil aus Lacegarn. Das Rückenteil ist fertig, das Vorderteil so gut wie - dann wird es spannend: alles wird zusammengeführt und irgendwie Ärmel drangewurschtelt. Bin gespannt! Aber die Anleitung erklärt alles sehr gut!



Außerdem habe ich noch ein UFO vorgekramt - ein Swing-Versuchsbild in mehrfacher Hinsicht. Einerseits probiere ich erstmals die Technik aus Farben zu kreieren, in dem man mit ganz dünnem Baumwollgarn vierfädig strickt und die Kombination der Farben nach einem bestimmten Rhythmus ändert. Und dann wollte ich mal sehen wie sich das Prinzip des Swing-Strickens mit dem Aufbau nach der Log-Cabin-Methode verträgt.  Es ist ein heilloses Gewurschtel mit den dünnen Fäden und für große Bilder werde ich es wohl eher nicht so machen!




Meine Tigeraugen sind übrigens auch fertig - ich muss endlich mal in den Baumarkt, um mir ein passendes Brett zum Aufziehen zu besorgen. Einen passenden Keilrahmen in der Größe gibt es nämlich nicht - 42cmx230cm! Wenn es fertig ist sieht es bestimmt Hammer aus über dem Fernseher... 
Bis dann...


Michaela 02.09.2015, 12.48 | (0/0) Kommentare | PL

Es geht voran...



... man sieht das erste Auge! Das macht unheimlich viel Spaß!

Michaela 28.06.2015, 14.06 | (0/0) Kommentare | PL

Viele WIPs und ein FO



Ruhig ist es hier - zum Bloggen fehlt mir mal wieder die Lust! Wie jedes Jahr im Frühjahr/Sommer. Gestrickt wird hier aber trotzdem noch - allerdings im Moment wenig attraktive Projekte, die mehr Nutz- als Spaßfaktor haben!

Aber fertig wurde auch etwas. Eine Decke - aus reiner Baumwolle. Also für mich persönlich nicht wirklich ein Genuss. Aber ich brauchte diese Decke unbedingt und wollte Lagergarn verbrauchen statt neu zu kaufen. Aber fröhlich bunt ist sie:



Gestrickt mit 2,5mm Nadeln aus reiner Baumwolle "Adina" von Rellana in allen Regenbogenfarben plus weiß. Das Design ist frei Schnauze - verwendete Techniken: Modular und Log Cabin - alles kraus rechts. Sie bedeckt jetzt mein etwas abgewetztes Sofa!

Aktuell in Arbeit habe ich zwei unfassbar langweilige Projekte:

Das Viajante-Tuch in einem frischen Metallgrau (ich war der Meinung, dass ich unbedingt genau so ein Tuch für unseren Urlaub im hohen Norden brauche - praktisch, aber nicht gerade aufregend zu stricken):



Und 5 Paar bestellte Socken - glatt rechts und groooß *schnarch*

Außerdem möchte ich unbedingt noch meinen Crazy-Pullover fertigstellen, um ihn mit in den Urlaub zu nehmen - aber die Ärmel... Ich kann mich einfach nicht zu den Ärmeln aufraffen...




Zwei Swing-Projekte sind mal ganz unten in der Kiste gelandet und "übersommern" solange, bis ich die anderen Sachen fertig habe:

Das Josephinen-Tuch zum Üben der schwebenden Zwillingsstrophen:



und das Bild aus dünnfädiger Baumwolle:




Aber ein Projekt habe ich noch in Arbeit, das mir wirklich Spaß macht:



Man kann da nicht wirklich was erkennen, ich weiß - aber das soll dieser Tiger werden! Ich möchte ihn nicht als Schal verwenden, sondern als Bild aufziehen und genau über dem Fernseher (der an der Wand hängt) platzieren. 

So - damit wurde hier mal alles stricktechnisch auf den neuesten Stand gebracht! Habt einen schönen Sommer - auch wenn die Sonne sich noch ein wenig ziert!

Michaela 24.06.2015, 11.38 | (0/0) Kommentare | PL

Tirnanog - ein Teststrick



Dieses Tuch ist schon etwas länger fertig. Ich durfte den neuesten Baustein (8) für das Swing-Stricken von Heidrun Liebmann teststricken. Die Anleitung wird bald erscheinen - es geht darin um Zielnadeln, das Spiegeln von Elementen und das Weiterführen von Elementen beim Anstricken. Hochinteressant - und wie immer perfekt erklärt. 
Verwendet habe ich Wollmeisenwolle (Twin und Pure) in den Farben Krokodil, Birkenrinde und Campari Orange - verstrickt mit Nd.-St. 2,5mm






Michaela 20.05.2015, 19.10 | (0/0) Kommentare | PL

Ich swinge so vor mich hin!



Ich übe und lerne. Dabei entsteht viel, das meiste sind aber nur Übungslappen und Proben. Wenig Interessantes also für Euch! Nur sehr lehrreich und spassig für mich! Ich habe mein erstes "Bild" fertig - es muss allerdings noch hübsch gemacht und aufgezogen werden bevor ich anständige Fotos machen kann. Und ansonsten probiere ich Techniken aus und probiere was Geheimes aus. 
Die letzten zwei Wochen waren stricktechnisch ohnehin wenig ergiebig, da Urlaubszeit=Gartenzeit und mal ein bisschen was erledigen. 

Schönen Start in eine sonnige Woche wünsche ich Euch!

Michaela 13.04.2015, 12.12 | (0/0) Kommentare | PL

Ich bin eine Insel!



Quasi eine Apfel-Insel innerhalb unserer Familie! Wer hier länger liest weiß, dass es zu Geschenkanlässen vom Gatten gerne mal Technik-Spielzeug gibt, da man mich damit glücklicher macht als mit Glitzer oder ähnlichem. Am Wochenende gab es deshalb zum Geburtstag das letzte noch fehlende Glied in meinem jetzt lückenlosen Apple-Geräte Fuhrpark. Das MacBook Air. Somit bin ich die einzige hier bei uns, die kein einziges Windows- oder Android-Gerät mehr besitzt.
Und ich muss sagen: ich bin begeistert von meinem neuen Baby! Nicht nur wahnsinnig schön (ich liebe das schlichte, kühle Apple-Design), sondern auch nahezu erschreckend schnell, intuitiv zu bedienen und dazu noch extrem leicht und vor allem leise (man hört eigentlich gar nicht, dass es läuft).

Aller Anfang ist aber natürlich schwer. Nach über 25 Jahren Windows-Rechnern in allen Versionen bin ich total eingefahren. Außerhalb dieser Grenzen zu denken und handeln ist für ein altes Pferd nicht mehr so einfach. Aber ich habe schon so viele Dinge entdeckt, die einfach besser und einfacher sind - wenn man sie erstmal weiß! ;-) Und selbst die jungen Nerds in dieser  Familie hört man häufig anerkennendes Lob murmeln, obwohl die Geräte mit dem angebissenen Logo hier immer gerne mal als überteuerter Schnickschnack belächelt wurden. Wer weiß, vielleicht bleibe ich ja doch keine Insel auf Dauer... ;-)





Achja - gestrickt wird hier im Moment nicht viel! Wenn ich nicht gerade mit meinem Spielzeug beschäftigt bin versuche ich herauszufinden welchen Staubsauger man wohl am besten zur Zeit kauft. Auch das kann ein ausschweifendes Thema sein - Beutel oder nicht Beutel, das ist hier die Frage... ;-)

Michaela 11.03.2015, 09.43 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL