Die WollSchnegge

ravelry.jpg

(Name: Wollschnegge)

Blogdog Neela

 

Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Mein DaWanda Shop:


Photo love story





Schoeller & Stahl Mexiko Country "Ayers Rock"











Manchmal sieht sie aus als würde sie lachen!
Sometimes it seems as if she is laughing!


Michaela 23.01.2008, 08.19| (11/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: BlogDog

Nadelspiel oder Rundstricknadel / DPNs or circular needles

 

An meinem Testwochenende habe ich auch endlich mal die alternativen Techniken des Rundstrickens kleiner Dinge ohne Nadelspiel ausprobiert. Zuerst die Methode mit zwei Rundnadeln - super erklärt auf englisch HIER - auf deutsch habe ich keinen Link im Netz gefunden - aber wer das Buch "der geniale Sockenworkshop" hat, da ist es drin! Und dann noch den sogenannten "Magic Loop" mit einer längeren Rundnadel - englisch HIER, deutsch wie oben.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich für mich beschlossen, dass die Methode mit zwei Nadeln gar nichts für mich ist, das Rumgebammel von zu vielen Nadelenden macht mich nervös! Aber die Magic-Loop-Sache finde ich genial! Ich würde zwar keine glatt rechten Socken damit stricken - da bin ich mit Spiel deutlich schneller und ich strickeACANfang.jpg gerne mit 5 Nadeln - aber für FI-Muster oder Zöpfe ist es eine unbedingt sinnvolle Methode! Und auch gut anwendbar für Ärmel oder den Beginn eines RVO - deshalb habe ich die Testergebnisse gleich in die Praxis umgesetzt und gestern den Abotanicity angeschlagen. Ob so ein Lochmuster an einem längeren Pulli für mich tatsächlich zum Tragen geeignet ist weiß ich noch nicht so genau - eigentlich gar nicht mein Stil. Aber wenn nicht ist es ja kein Drama - dann werden die Löcher geribbelt und der Pulli zu einem schlicht gerippten...

******************************

I finally tried the alternative methods of knitting socks without dpns, but with two circular needles and the magic loop. I don`t like it with the two circs - too much needles hanging around are making me nervous! But the "magic loop" - thing is a great method for knitting stranded patterns in small circumferences. Or making sleeves or the beginning of a raglan from the top down. So I used this method for casting on Abotanicity yesterday! I`m not sure if a lacepatterned sweater like that is the right thing for me because it`s actually not my style. If not it is no problem to frog the lace part and knit the sweater completely just ribbed.

Michaela 22.01.2008, 08.55| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Ein verregnetes Wochenende.... / A rainy weekend...



... massive Rückenprobleme und ein besorgter Gatte verbannten mich zwei Tage lang auf mein Sofa. Hachja... Stundenlanges Stricken war angesagt. Und nix davon ist etwas, was man vorzeigen könnte. Ich habe in Mustern, Farben, Garnen und Büchern geschwelgt und einfach nur herumprobiert. Sockenmuster und verschiedene Techniken des Sockenstrickens getestet (Bericht folgt), MaPros gemacht und mit einigen neuen Garnen experimentiert. Ach ja - und die Kinderjacke verworfen. Als ein Ärmel fertig war gefiel es mir nicht. Mit einer anderen Ärmelvariante auch nicht - zuletzt kam ich zu dem Schluß, dass ich mit der Gesamtsituation unzufrieden bin. Dieses Jackenprinzip eignet sich wohl doch nur für Uni- oder Verlaufsgarne - alles andere wird zu unruhig! Ich starte irgendwann einen neuen Versuch!

************************

... backache and the considerate husband coerced me to stay at the sofa two days long. Sigh! Hours of knitting! But I don`t have anything to show. I tested sockpatterns, new yarns and knitting techniques, and I rummaged in my knittingbooks. And by the way - I condemned my rtc-cardigan. When the first sleeve was finished I didnt like it. I tried a second version but didn`t like it too. So I decided against the whole thing and frogged it. I think this pattern just suits to solid yarns or yarn with color gradient like Kauni. I will try it again later.

Michaela 21.01.2008, 08.46| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Zwei Sachen... / two things...

... können wir auf diesem Bild sehen:
... we can see at this picture:



1. - Ich habe entschieden, die Ärmel von oben nach unten zu stricken und nicht quer. Und 2. : wer rechts mal genauer hinsieht erkennt, dass ich das Vorderteil hinten an das Rückenteil angestrickt habe... Au weia... Zeit, dass Wochenende wird...

1. - I decided to knit the sleeves from the top down, not horizontal. And 2.: If you have a look at the right side you can see that I fixed the right front at the wrong side of the back... Oh my goodness... Time for weekend...

Michaela 18.01.2008, 09.40| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Round the corner - Phase 2

Es gibt eine neue Kategorie: Experiment - hier werde ich alles ablegen, was mit Design, Ausprobieren und Technik zu tun hat. In erster Linie für mich als Erinnerungsstütze (ich finde meine Zettelwirtschaft nie wieder, wenn ich sie brauche).

Das fällt mir gerade wieder unangenehm auf, weil ich versuche diese Jacke nachzustricken und leider durch meine eigenen Gedankengänge kaum noch durchsteige. In meinem jugendlichen übermotivierten Leichtsinn hatte ich damals zugesagt, mal eine Anleitung dafür zu schreiben. Das entpuppt sich als schwierig! Mehr als eine do-it-yourself-Beschreibung wird es nicht werden. Ich versuche also diese unendlichen Rechenaufgaben, die ich anstelle, in eine vorzeigbare Form zu bringen, so dass sich jeder eine eigene Anleitung errechnen kann - egal aus welchem Garn und für welche Größe. Schwierig! Deshalb halte ich hier alles stichpunktartig fest und versuche mich erst dann an einer Ausformulierung.


Das erste Enstehungsbild der Jacke (im letzten Eintrag) zeigt Phase 1. Die vielen Maschen, die man dort sieht bilden beide Vorderteile und einen Teil des Rückens. Man nimmt die vorher ausgerechnete Maschenzahl wie folgt auf: beginnend mit der Kante eines Vorteils vom Hals abwärts bis zum unteren Ende, dann entlang der Unterkante des ersten Vorderteils, des Rückenteils, des zweiten Vorderteils und wieder hoch entlang der Kante bis zum Halsausschnitt. Danach muss man nur an zwei Stellen abnehmen. Dann erreicht man Phase 2, die hier (in schlechten Blitzbildern) zu sehen ist:

RTCP3.jpg An dieser Stelle sind die Vorderteile quasi fertig - man strickt nur noch den Rücken weiter bis zu dem Punkt, an dem der Armausschnitt beginnt. Denn Ziel dieses Designs war es ja, dass die Streifen im Rücken quer verlaufen, während sie in den Vorderteilen um die Ecke gehen.





Ich hoffe man kann halbwegs erkennen, wie ich es meine, ich habe es mal


zusammengeklappt und die Vorder- bzw. Rückseite geknipst.

Konsequent der Grundidee folgend müßten jetzt die Ärmel hinten quer gestrickt werden und vorne von oben nach unten - um die Streifendynamik einzuhalten. Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten: entweder ich mache es so wie bei der ersten Jacke - dann wird es definitiv keine Anleitung geben, da das mit so viel Herumtüfeln während des Strickens quasi "nach Gefühl" verbunden ist, dass ich das nicht in nachvollziehbare Worte fassen kann. Oder ich stricke die Ärmel komplett geringelt von oben nach unten - dann ist das Rückenteil nicht mehr komplett quergestreift, aber es wäre eine Anleitung möglich. Hm... Ich überlege bis heute abend mal was ich mache....

****************

In the new category "experiment" I will write down my experiences with knitting techniques and new designs.

I try to record the steps of making the "round the corner" cardigan. It is hard for me to find the right words for my confused cogitations. Step 1 of the cardigan (shown in the last entry) is to cast on the stitches - calculated beforehand - from the neckline down the border of the right front, along the bottom of the right fron, along the bottom of the back, along the bottom of the left front, along the border of the left front up to the neckline. Then you just have to decrease at two points and - there you are! - you come to step 2 (shown in this entry). Now the two fronts are ready, you just have to knit the back to the point of beginning the sleeves. The main idea of this design was to have horizontal stripes at the back and at the front stripes going around the corner. For that I have to knit the sleeves horizontal at the back half and striped from the top down at the front half. If I would consistently do that I can`t write a pattern down as I planed to do, because I definitely can`t couch what I mean. So I`m thinking about another version with sleeves completely striped from the top down.

Michaela 16.01.2008, 11.26| (4/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in:

Ein ganz stinknormaler Schal / An ordinary scarf



Kaschmirschal.jpgMaterial: 250g Schoeller + Stahl "Merino Kaschmir" - und wie vom Gatten gewünscht ein ganz schlichter 2re/2li-Schal. Das war zuerst eine echte Überwindung - so viele tolle Muster habe ich noch, die ich stricken möchte, aber dann war es sehr angenehm, sich mal auf das Wesentliche, das traumhaft watteweiche Garn, zu konzentrieren und das Gefühl des Verstrickens einfach zu geniessen. Schön isser und er gefällt ihm, weil er nicht kratzt. Na bitte!

*************************

Yarn: 250g Schoeller + Stahl " Merino Kaschmir". The scarf is knitted in 2/2 ribs as the husband wanted it. Knitting it was first a little bit boring but then I enjoyed the feeling of this wonderful soft yarn.






Und das neueste Projekt ist hier zu sehen. Und was sagt uns das, wenn bei der JanaRTCAnfang.jpg WollSchnegge Lila- und Pinktöne zu sehen sind? Das Patchworktöchterlein soll mal wieder bestrickt werden. Die zartfarbene Wurst soll eine Jacke werden. Eine "Round the corner"-Kids Version - mal sehen, ob ich es nochmal SO WIE HIER hinkriege.... Und schonwieder - laaaaangweilig.... Kilometerweit kraus rechts....

************

The beginning of a new project: this is going to be a cardigan for my stepdaughter. The pattern is "round the corner" and just in my head - I knitted THIS CARDIGAN some months ago and I hope I can remember how I did it. Keep your fingers crossed! And again: boooooring - miles and miles of garter stitch...

Michaela 14.01.2008, 16.22| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Fertiges

Filey Rope and Steps




Garn: 450g Kauni uni WM, Nd.-St. 2,5mm, Muster "Filey Rope and Steps" von Sabine Dominick aus "Pullover für Wind und Wetter"



Ich habe den Schnitt ein wenig verändert. Er ist nicht so sackmässig wie in der Originalanleitung und hat gerade angesetzte Ärmel. Im Prinzip ist nur das Muster Original geblieben. Öhm - nee, eigentlich auch nicht. Ich habe alle Zöpfe andersherum gezopft, als in der Anleitung vorgesehen. Warum? Weil ich faul bin! Ich zopfe ohne Zopfnadel und das geht nach links schneller/unkomplizierter als nach rechts.

FileyRAS21.jpg

Er trägt sich prima - ein richtiger Wohlfühlpulli!


GlattNr2wintercolor.jpg


Und wieder gab es Socken für den Gatten. Diesmal aus REGIA Winter Color 5810.






Und ein paar Woll-Leckerchen hab ich auch noch zu zeigen:



Die Trekking-Sockenwolle habe ich in ausreichender Menge für Abotanicity geordert, die beiden Knäuel Zitron Life Style und Ecco gab es als Gratisbeigabe zum Ausprobieren. Tolle Farben!
Aber wenn wir schon über Farben reden - jetzt der Farbflash:



Wollmeise Versuchskaninchen 2 (oben) und Vincent - WOW!




***********************


Details for the cablesweater: the pattern is "Filey Rope and Steps" from the book "Pullover für Wind und Wetter" by Sabine Domnick. The yarn I used is Kauni singlecolour in WM. I like this sweater very much - nice and comfortable zu wear. In the original pattern the cables are crossed in the right direction, I crossed them to the left. I did this because I`m lazy - I cable without cableneedle and twists to the left are easier und faster to knit for me.
The socks, again, are very big socks for my DH in "Regia Winter Color".
The yarn in the first picture is Zitron Trekking for Abotanicity and two balls of Zitron yarn as a gift from the store.
And the wonderful yarns in the last two pictures are "Wollmeise-Sockenwolle" in the colourways "Versuchskaninchen2" and "Vincent".
Yummy!

Michaela 11.01.2008, 08.44| (6/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Fertiges

Fertiges / Finished

Beim zweiten Anlauf wurde meine Rippenjacke tatsächlich was:



Material: 350g ROWAN Yorkshire Tweed "whiskers" - Nd.-St. 2,5mm

Schwarz - schwer fotografierbar, wie immer! Sie passt eigentlich gut - nur das Vorderteil klafft für meinen Geschmack zu sehr auf, da werde ich von innen noch 2 Haken anbringen, dann ist sie ok! Vom Garn bin ich nach wie vor begeistert!

Sogar von hinten:




und schräg:




Dann gab es noch Schal und Mütze:



Material: 150g NORO Kureyon Fb. 159 - Anleitung für den Schal: Rainy Day Scarf, die Mütze ist improvisiert.
Ich finde diese Farben einfach traumhaft, das intensive Leuchten kommt auf dem Bild nicht wirklich genau rüber! Einen Knoten hatte ich in den drei Knäueln nicht, das hört man ja häufig, aber einige sehr dicke Stellen, da waren die Fasern überhaupt nicht gedreht. Aber sie sind nicht gerissen und im Gestrick sieht man es nicht. Zu kratzig finde ich es auch nicht - ich trage beides mit Begeisterung!

GlattNr1grau.jpgDann gab es noch bestellte Gattensocken in der netten 46er Größe. Er braucht noch mehr. Nachschub an Sockenwolle ist im Anrollen. Und dann hat er zum ersten Mal einen Wunsch geäußert: einen Schal möchte er. In schwarz. Schlicht. Keinesfalls irgendwie kratzend. Na, KaschmirMerino.jpg wenn er schon mal was anderes als Socken will - habe ich schnell ein Kaschmirgemisch geordert und der Schal ist dran, sobald der Fischerpulli fertig ist (1 Ärmel fehlt noch). Und der kleinere Sohn will jetzt auch einen Schal - und eine Mütze. Tja, also erstmal Aufträge abarbeiten, bevor ich mich wieder KnitPicks.jpgmeinen Sachen widmen kann. Und endlich habe ich diese bunten Knitpicks-Nadeln - die mußten irgendwie sein. Aber ich bin leider noch nicht dazu gekommen sie anzustricken - ich werde berichten. Endlich habe ich eine Rundnadel in der Stärke 2,25mm!





*********************************

I finished my black Slaom-cardigan. It is made of 350g Rowan Yorkshire Tweed 4ply in "whiskers". It is fitting very well and the yarn is wonderful! The scarf is "the rainy day scarf" and the hat is improvised - both knitted in Noro Kureyon No. 159. I really like this yarn! Nice to knit with and comfortable zu wear! The grey socks are very big ones for my DH - he needs more socks, so I ordered some more sockyarn. And he wants a scarf: a black one - so I purchased a nice cashmere blend for it. And - finally - I got some Knitpicks needles. I didn´t test them yet but they are looking great!
 

Michaela 08.01.2008, 17.17| (9/8) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Fertiges

So! / Well!

Da bin ich wieder! Weihnachten und Silvester sind rum - auf ein Neues! War alles stressig aber schön, und ich hatte einige Zeit zum Stricken. Die Slalomrippenjacke ist fertig, die Noro ist verstrickt - Bilder folgen später! Vor dem Fest entstanden noch einige Geschenke - Schals und Mützen, aber die waren wenig spektakulär und verliessen das Haus unfotografiert. Ich bin zur Zeit dabei, mich ein wenig von Altlasten zu befreien, um unbeschwert ins neue Jahr starten zu können! Ich arbeite mal die Ufos auf, z.Zt. stricke ich den Zopfpulli weiter. Die Aran-Afghan-Quadrate werden eventuell zu Kissen verwurstet, der vor Monaten angefangene FI-Pulli gefällt mir nicht mehr und wird nicht weiter gestrickt, das noch ältere Melody-Zopf-Schal-Ufo fliegt ebenfalls in die unendlichen Weiten des Universums zurück. Schon wird die Zahl der Projekte übersichtlich - genau wie mein Blog. Der ganze Bilderschnickschnack verschwindet, eine Strick-Statistik wird es zukünftig auch nicht mehr geben (nur eine Liste der fertigen Projekte - ohne glatt rechte Socken, davon wird es nur wenige geben dieses Jahr, nämlich nur welche, die die Familie auch braucht), die Statistik vom letzten Jahr ist eingestampft - nur so viel: es war weniger als das Jahr davor - und was ich lese und höre interessiert vermutlich ohnehin niemanden.

Gute Vorsätze? Fehlanzeige - wie jedes Jahr! Aber wie bereits gesagt werde ich ab jetzt mehr Zeit für neue Techniken und Designs aufbringen. Wieviel ich davon hier in Wort und Bild festhalte werde ich noch entscheiden.

Na dann - auf ein schönes (Strick)Jahr 2008!



*************************


Back again! I finished some things in the last time - pictures will follow. I try to arrange matters. Eliminate old hibernating projects, finish old projects and chance the styling of my blog a little bit.
 
No New Year`s resolutions for me! I never do that. But I will spend more time in bringing some knitting techniques to perfection and to design some more patterns.
 
Ok - let`s try again! Happy New (Knitting)Year 2008!!

Michaela 03.01.2008, 13.21| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Dies und Das